0355 - 28 92 288‬ :: Breitscheidplatz 1 :: 03046 Cottbus :: täglich 10:00 - 18:00 :: Samstag bis 14:00 Uhr

Handschuhe sind mehr als nur wärmende Begleiter im kalten Winter Im letzten Monat ging es hier um Kopfbedeckungen. Eine wunderbare Art, den Kopf an kühlen Tagen im Herbst und Winter warmzuhalten. Die Füße sind im besten Fall in warme Stiefel gehüllt, doch was ist mit den Fingern? Gerade wir Frauen klagen schließlich häufig über kalte Hände, erst recht in der winterlichen Jahreszeit. Ein Paar Handschuhe dürfen es also gerne sein. Handschuhe – seit Kindertagen praktische Helfer gegen eisige Finger Erinnern Sie sich noch an schneereiche Wintertage in Ihrer Kindheit? Was gab es Schöneres als auf dem Schlitten hinter dem Krankenhaus, also Richtung Sachsendorfer Wiesen, die Hügel hinunter zu sausen oder einen Schneemann zu bauen? Was durfte dabei aber natürlich nicht fehlen? Genau, ein Paar wärmende Handschuhe, um frostige Finger zu vermeiden. Finger- oder Fausthandschuhe? Ob die wärmenden Begleiter nun für den Nachwuchs bei Abenteuern im Schnee oder für den Herrn oder die Dame sein sollen: Generell lassen sich Handschuhe in zwei Gruppen aufteilen: Fäustlinge und Fingerhandschuhe. Fingerhandschuhe bieten viel Bewegungsfreiheit, Fäustlinge hingegen die bessere Wärmeleistung. In Fäustlingen werden die Finger nicht nur durch das Material der Handschuhe gewärmt, sondern können sich gegenseitig auf Temperatur halten, da sie im Handschuh eng nebeneinander liegen. Handschuhe als schicke modische Accessoires In grauen Vorzeiten und bis heute im Hochadel erfüllen Handschuhe aber nicht nur eine wärmende Funktion. Sie werden gerne aus Prestigegründen getragen. Nun, was der Hochadel kann, kann Frau von Welt doch sicherlich ebenso gut. Moderne Handschuhe können ziemlich stylish aussehen und ein Outfit perfekt abrunden. So kann man Fingerhandschuhe aus Leder auch gerne an lauen Herbsttagen tragen, wohingegen klassische Fäustlinge aus warmer Wolle am besten zu dickem Anorak und Schneefreuden passen. Fingerhandschuhe aus Seide hingegen sind ideal für die feine Abendgarderobe geeignet, gerade wenn es mal „etwas edles“ sein darf – zum Beispiel für den Besuch im Staatstheater Cottbus. Zum guten Schluss…   … wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr und … bleiben Sie gesund!